• Home
  • Die Gemeinde
  • Aktuelles
  • Informationsveranstaltung zum Thema Asyl

Informationsveranstaltung zum Thema Asyl

01 Begeisterung

  • 11_Jaser_singt
  • 01_Begeisterung
  • 02_Betroffenheit
  • 03_Diskussion
  • 04_Es_schmeckt_2

  • 05_Es_schmeckt_3
  • 06_Es_schmeckt
  • 07_Geburtstag
  • 08_Kennenlernen
  • 09_Syrische_Küche

  • 10_Syrischer_Tanz
Am Freitag, dem 29.01.2016, fand in der Aula der Grundschule Bischbrunn eine Informationsveranstaltung zum Thema Asyl statt. Eingeladen hatte hierzu unser Bürgermeister Joachim Engelhardt und die Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist im Spessartgrund in Person von Herrn Pfarrer Alexander Eckert. Rund 120 Personen, darunter etwa 35 Flüchtlinge aus Syrien, die derzeit in unserer Gemeinde untergebracht sind, besuchten die Veranstaltung die vom 1. Bürgermeister eröffnet wurde.
Anschließend übernahm Pfarrer Eckert das Mikrofon und referierte unter anderem über die Überwindung von Fremdenangst. Im weiteren Verlauf stellten sich gemeinsam Anna-Lena Stula und ihre Kollegin Lena Sebold vom Team der Flüchtlingsberatung der Caritas Main-Spessart vor und berichteten über ihre Arbeit. Auch auf die Problematik, dass eine Beraterin 200 Klienten betreuen muss, wurde hingewiesen. Schließlich ergriff Elke Müller das Wort und stellte den Helferkreis vor, der sich in den Gemeinden um die Asylsuchenden kümmert. Sie koordiniert die Aufgaben der Helfer, die sich aus wenigen Frauen und einem Mann zusammen setzen, und warb gleichzeitig um weitere Freiwillige, die sich bei ihr melden können, um in irgendeiner Weise zu unterstützen. Zum Schluß schilderte Bürgermeister Joachim Engelhardt die gemeindliche Sicht auf die Dinge, unter anderem auch, dass der Staat die Kommunen und die Ehrenamtlichen im Stich lasse. Während der Veranstaltung wurden Bilder aus den zerstörten Städten Syriens gezeigt, von den Asylsuchenden ein Tanz aufgeführt sowie ein Lied vorgetragen. Am Ende gab es noch eine offene Diskussion, neben Lob für die Ehrenamtlichen und die Gemeinde auch mit durchaus kritischen Fragen wie "Wer soll denn nach dem Krieg Syrien wieder aufbauen, wenn alle jungen Männer in Deutschland leben?"  Nach dem Ende der offiziellen Veranstaltung gab es noch eine Kostprobe der syrischen Küche mit einigen Leckereien. 

Drucken E-Mail