• Home
  • Die Gemeinde
  • Aktuelles
  • Grenzgang der Feldgeschworenen Gemarkung Oberndorf

Grenzgang der Feldgeschworenen Gemarkung Oberndorf

Am Samstag, dem 24.10.2020, fand ein gemeinsamer Grenzgang der Feldgeschworenen aus Oberndorf und Esselbach statt.

Unter Führung des Feldgeschworenenobmannes Erhard Krebs nahmen die Feldgeschworenen Kurt Hock, Markus Leimeister und Stefan Väth sowie die 1. Bürgermeisterin Agnes Engelhardt und 2. Bürgermeister Horst Wiesmann an dem Marsch teil. Beginnend am Ortseingang von Oberndorf wurde gemeinsam mit den "Siebenern" aus Esselbach die Gemarkungsgrenze zwischen Oberndorf und Esselbach abgelaufen. Dabei wurden Grenzsteine markiert und fehlende Grenzsteine gesucht. Festgestellte Schäden am "Grenzgraben" wurden notiert und sollen in einer gemeisamen Aktion beider Bauhöfe beseitigt werden. Am Ende der Strecke, auf Höhe der Autobahn, setzten die Feldgeschworenen aus beiden Ortschaften gemeinsam einen Gemarkungsgrenzstein, welcher während des Ausbaus der Bundesautobahn entfernt und gesichert wurde.

Drucken E-Mail